StoreWindows10

Bis 36 Grad im Schatten - zweite Sommer-Halbzeit heiß, sonnig und trocken!

Der Hochsommer geht auch in seiner zweiten Halbzeit weiter. Auch die nächsten Tage bringen viel Hitze und viel Sonne. Eine grundlegende Wetteränderung ist nicht in Sicht.

Dominik Jung Dominik Jung 16 Juli 2018 - 06:54 UTC
Sommer ohne Ende
Auch die nächsten Tage laden zum Sonnenbaden ein. Es bleibt heiß und trocken.

Dieser Sommer scheint in der Tat nicht mehr enden zu wollen. Auch in den kommenden 7 bis 10 Tagen geht es unvermindert warm bis heiß weiter. Und auch die Trockenheit bleibt erhalten und verstärkt sich auch dort wieder, wo es in der vergangenen Woche zeitweise Regen gab. Beim meteorologischen Sommer war gestern Halbzeit, aber der Sommer denkt gar nicht daran in der zweiten Halbzeit schlapp zu machen. Ganz im Gegenteil: es könnte bis Ende August heiß weitergehen.

Eine Umstellung der Großwetterlage ist weit und breit nicht in Sicht. Das könnte der sonnigste und trockenste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen werden. Es ist kein Vergleich zum vergangenen Jahr. Da bekamen wir einen extrem nassen und sehr durchwachsenen Juli. Davon sind wir in diesem Jahr meilenweit entfernt.

Hitze, Sonne und Trockenheit ohne Ende

Hoch Falk bleibt uns diese Woche treu. Das Hochdruckgebiet brachte uns schon am vergangenen Wochenende Spitzenwerte bis 33 Grad im Schatten. Regional war es zudem auch recht schwül. Lediglich im Osten und Norden zogen anfangs noch ein paar Wolkenfelder vorüber. In dieser Woche geht es warm bis heiß weiter. Die höchsten Temperaturen werden dabei im Südwesten erreicht. Entlang des Rheins sind bis zu 35 oder 36 Grad möglich. Vielleicht bekommen wir ja neue Jahresrekordtemperaturen. Der höchste Wert lag in diesem Jahr bisher bei 34,2 Grad.

Der Montag bringt am Nachmittag 24 bis 33 Grad. Dazu gibt es viel Sonnenschein. Später bilden sich im Süden und Südwesten einzelne Schauer und Gewitter. Am Dienstag geht es freundlich und sehr warm weiter. Die Temperaturen bleiben unverändert und es gibt nur noch ganz vereinzelt Schauer un Gewitter. Zur Wochenmitte ist es mit 23 bis 31 Grad vorübergehend etwas kühler, dafür gibt es aber kaum noch Schauer oder Gewitter. Lediglich im Nordosten sind ein paar dicke Wolken unterwegs. Die gehören zum Osteuropatief Halina das seine Wolken bis nach Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern schickt.

Dauersommer bis Ende August?

Auch in der zweiten Wochenhälfte bleibt es sehr sonnig und warm. Die Höchstwerte erreichen am Donnerstag 24 bis 33 Grad, am Freitag sind 25 bis 35 Grad drin. Auch danach geht es sehr warm bis heiß weiter. Sogar der Aufbau einer markanten Hitzewelle die verbreitet Temperaturen von über 30 Grad und regional über 35 Grad bringen könnte ist möglich. Eine Umstellung der Großwetterlage hin zu kühlerem und nassen Wetter ist derzeit weit und breit nicht in Sicht.

Viel Hitze in Deutschland
Bis Freitag wird es in Deutschland immer heißer. Dann liegen die Werte häufig über der 30-Grad-Marke.

Wenn man sich die Vorgeschichte dieses Sommer anschaut, wäre es nicht wirklich verwunderlich wenn das trockene und heißer Sommerwetter bis weit in den August andauern würde. Derzeit sieht es zumindest so aus, als würde die gesamte zweite Julihälfte hochsommerlich weitergehen. Die Trockenheit ist in vielen Regionen immer noch sehr extrem und wird sich weiter verstärken. Eine Entspannung ist nicht in Sicht.

Werbung