daswetter.com

Knacken wir jetzt sogar die 40-Grad-Marke? Heißes Wochenende!

Wir nähern uns plötzlich der 40-Grad-Marke. Wer hätte das noch vor ein paar Tagen gedacht? Das US-Wettermodell rechnet am Sonntag mit Werten um 36 bis 38 Grad in der Spitze. Wird das nun eine längere Hitzewelle? Wir schauen uns die kommenden Tage genauer an.

Hitezwelle
Es wird heiß in den kommenden Tagen. Wir nähern uns im Osten nach den aktuellen Prognosen sogar Werten über 35 Grad.

Jetzt kommen wir aber doch noch so richtig heftig ins Schwitzen. Die Höchstwerte steigen in den kommenden Tagen deutlich an. Erst auf 30 Grad und mehr, am Wochenende sind nun sogar über 35 Grad möglich. Für den Osten des Landes rechnet das US-Wettermodell in seinem neusten Wettermodelllauf sogar mit 36 bis 38 Grad. Dafür, dass der August bisher rund 1,3 Grad zu kalt gewesen ist, ist das nun eine extreme Wetterumstellung. Aber damit wären wir schon wieder beim Grundtenor dieses Sommers: einfach nur ein Sommer der Extreme.

Es verspätet nistet sich der Hochsommer bei uns in Deutschland ein. Hoch Elfi sorgt für heiße Sommertage. Schauer und Gewitter lassen nach.

Eigentlich wären die heißen Hundstage ab Ende Juli bis Mitte August und nun erwischen sie uns genau zur Monatsmitte. Doch die genaue Wettervorhersage ist nach wie vor schwierig, denn die beiden führenden Wettermodelle sind sich noch etwas uneinig. Das US-Wettermodell setzt auf längere Hitze, das europäische Wettermodell bremst das ganze ein wenig aus. Dort wurde für den Sonntag sogar ein Einbruch kalter Höhenluft berechnet. Das ist wirklich eine sehr spannende Entwicklung.

Die heiße Elfi

Das neue Hoch heißt Elfi und Elfi wird unser Sommerhoch. Ab morgen kann sich eigentlich überall in Deutschland die Sonne durchsetzen und die Temperaturen steigen nach und nach deutlich an. Dabei werden im Südwesten morgen schon bis zu 30 Grad erwartet. Ab Donnerstag erobert die 30-Grad-Marke dann noch weitere Regionen. Das große Schwitzen geht in eine neue Runde. Schauer und Gewitter lassen vorübergehend etwas nach. Doch ab dem Wochenende nimmt die schwüle Luftmasse wieder zu und dann bilden sich auch schnell wieder Schauer und Gewitter.

Höchstwerte nächsten Dienstag
Auch Anfang der nächsten Woche könnte es laut dem europäischen Wettermodell ECMWF sehr warm bis heiß bleiben.

Diese fallen stellenweise wieder stark aus. Dabei treten Sturmböen, Starkregen und auch wieder Hagel auf. Meist sind es aber nur einzelne Hitzegewitter. Die genaue Wetterentwicklung ist weiterhin noch nicht sicher. Die heißen und kühleren Luftmassen liegen in den kommenden Tagen einfach zu nah beisammen und das macht eine exakte Prognose eher schwierig. Es werden auf jeden Fall sehr spannende Tage werden.

August könnte doch noch zu warm enden

Nachdem der August zu kühl gestartet ist, könnten die nächsten Tage diese negative Abweichung langsam auffressen. Damit hat der August tatsächlich noch die Chance zu warm zu enden. Insgesamt war der Juni der drittwärmste Juni-Monat seit 1881. Der Juli brachte ebenfalls Temperaturen die 1,5 Grad über dem Klimamittel gelegen haben. Das mag man aufgrund der wechselhaften Wetterlage kaum glauben.

Jedenfalls dürfen wir uns ab morgen erstmal über Bade- und Grillwetter freuen. In diesem wechselhaften Sommer sind das auch mal recht schöne Wetteraussichten. In vielen Regionen Deutschlands sind auch noch Schulferien. Da kommt das schöne warme Hochsommerwetter genau richtig. Wie weit die Höchstwerte letztlich steigen werden, müssen wir abwarten!