daswetter.com

Wieder 40°C und viel Sonne? Was bringt das Wetter im Juli?

Die Sommerferien beginnen nun in immer mehr Bundesländern. Da stellt sich die Frage: Daheim bleiben oder schnell noch in den Sommer fliegen? Wo steckt derzeit der Hochsommer und kommt er bald auch mal zu uns?

Hitze im Juli?
Der Juli 2019 war extrem heiß und brachte über 40 Grad. Der Juli 2020 scheint auf anderen Wegen zu wandeln.

Zu Coronazeiten ist das Reisen ja schwer eingeschränkt. Insgesamt können wir derzeit nur in Europa Urlaub machen. Andere Reiseziele kommen kaum in Frage bzw. sind aktuell nicht zu erreichen. Statt Hochsommerwetter herrscht bei uns derzeit der Achterbahnsommer. Es geht rauf und runter mit den Temperaturen, von Beständigkeit sind wir ganz weit weg. Kurze warme bis heiße Phasen weichen recht schnell wieder kühlen Phasen. Dieses auf und ab könnte auch im Juli anhalten.

Rund ums Mittelmeer ist dagegen das große Schwitzen angesagt. Es ist teilweise sehr warm bis heiß. In Spanien werden sogar Topwerte bis zu 40 Grad erreicht, auch auf den Balearen ist es bis zu 35 Grad heiß. Dazu gibt es im gesamten Mittelmeer viel Sonnenschein und es ist oft trocken. Wer also noch ein Urlaubsziel sucht und den Hochsommer mag, der ist doch genau richtig.

Juli dürfte wechselhaft bleiben

Bei uns dagegen scheint das wechselhafte Wetter anzudauern. Immer wieder wechseln sich südwestliche und nordwestliche Winde ab. Daher wird es mal warm bis heiß, dann recht schnell wieder kühler und dabei kommt es zu Schauern und Gewittern. Lokal sind dann auch mal kräftige Gewitter möglich, teilweise sogar Unwetter. So ein richtig beständiges Sommerhoch ist in diesem Juli nicht in Sicht und die ganz große Hitze aktuell auch nicht.

Im vergangenen Jahr wurden bereits Ende Juni fast 40 Grad gemessen und dann kam Ende Juli die nächste große Hitzewelle und die hat aber auch wirklich alles bisherige an Hitze in Deutschland in den Schatten gestellt. Es kam zu drei Tagen am Stück zu Topwerten über 40 Grad, in der Spitze wurden sogar mehr als 42 Grad gemessen. Aktuell muss man klar sagen ist so eine extreme Hitze für den Juli 2020 einfach nicht in Sicht. Die warmen bis heißen Luftmassen bleiben weiterhin rund ums Mittelmeer.

Auch der August meist wechselhaft und kaum Hitze?

Nach dem Juli könnte auch der August mehrheitlich unbeständig bleiben. So sieht es zumindest der US-Wetterdienst NOAA, aber auch der europäische Wetterdienst. Leicht zu warm, aber auch leicht zu trocken in einigen Landesteilen. Eine große Hitze ist auch im August nicht auszumachen. Vielleicht wird das dieses Jahr mal ein echter "Wohlfühlsommer". Nicht zu warm und nicht zu kalt? Das könnte gut möglich sein.

Wer es dennoch heiß, trocken und sehr sonnig mag, der kann sich ja ab in den Süden begeben. Rund ums Mittelmeer wird es wohl auch in den nächsten Tagen und Wochen sehr heiß bleiben. Dazu scheint oft die Sonne vom wolkenlosen Himmel herab. Es wäre dann im Grunde alles wie früher: Wechselhafter deutscher Sommer und Hitzesommer am Mittelmeer. Wir erinnern uns: Das war vor Jahrzehnten eigentlich auch der Grund, dass wir im Sommer in den Süden reisen!