daswetter.com

Das Wetter am 1. Mai: Können wir uns auf den Frühling freuen?

Wir starten in die letzte Aprilwoche. Am Samstag ist Tanz in den Mai, am Sonntag dann der Maifeiertag. Welches Wetter erwartet uns zum Start in den Wonnemonat? Wie könnte der Mai insgesamt ausfallen? Wir sagen es Euch!

Maiwetter
Das Wetter könnte zum Start in den Mai recht nett und freundlich werden.

Das vergangene Wochenende brachte endlich mal wieder Regen. Besonders nass wurde es in der Mitte, im Westen und im Süden Deutschlands, aber auch nicht überall. Es gab immer wieder Schauer und dabei auch Gewitter, die Starkregen gebracht haben. Im Norden und Nordosten gab es dagegen wenig bis gar keinen Regen. Da blieb es weitgehend trocken. Das ist weiterhin in Sachen Niederschläge unser Sorgenkind. Aber auch sonst wurde bei weitem nicht jede Region mit Niederschlag bedacht. Mainz oder Mannheim bekamen so gut wie nichts vom Regen ab, obwohl drumherum immer wieder Schauer und Regen vorbeigezogen ist.

Aber bei Schauern und Gewitter bekommen die einen etwas ab und die anderen gehen eben leer aus. Heute Nachmittag geht das ganze wieder von vorne los. Besonders aus Frankreich ziehen Gewitter heran. Dabei kann es wieder lokal Starkregen geben. Das wechselhafte Wetter bleibt uns heute und morgen erhalten. Die Schauer und Gewitter gibt es meist von Nordrhein-Westfalen über Hessen, Rheinland-Pfalz bis nach Baden-Württemberg und Bayern. Ab Mittwoch legt sich das Aprilwetter dann wieder und ein neues Hoch kommt nach Deutschland.

Ab Mittwoch wieder 20 Grad und mehr

Der kühlste Tag der Woche wird der morgige Dienstag. Da werden selbst am Rhein kaum mehr als 13 oder 14 Grad gemessen und es geht wechselhaft weiter. Der Norden und Nordosten bleiben von den Schauern verschont. Dort bleibt das trockene Wetter erhalten. Ab Mittwoch setzt sich dann wieder die Sonne durch und Schauer sind eher die Ausnahme. Dabei erreichen die Höchstwerte 14 bis knapp 20 Grad. Am Donnerstag und Freitag scheint dann in ganz Deutschland wieder die Sonne. Wir bekommen täglich 10 bis 13 Sonnenstunden. Der Vollfrühling dreht wieder voll auf.

regenmengen ecmwf
Im Norden und Nordosten gibt es kaum noch Regen. Dafür aber im Rest dess Landes, wenn auch ungleich verteilt.

Die Luft erwärmt sich dabei auf bis zu 22 Grad. Am Samstag bleibt es anfangs schön, später gibt es neue Wolken. Diese können am Samstagabend im Südwesten auch mal einen Schauer bringen. Da muss man beim Tanz in den Mai etwas aufpassen, aber sonst ist es meist trocken. Der 1. Mai scheint auch ganz nett auszufallen. Bei Höchstwerten um 14 bis 20 Grad ist es größtenteils trocken.

Mai 2022 könnte trocken und warm ausfallen

Die erste volle Maiwoche bleibt größtenteils freundlich. Doch es könnte vorübergehend etwas kühler werden. Doch das ist noch unsicher. Wir haben es zwar mit einem Hoch zu tun, allerdings würde aus Nordeuropa kühlere Luftmassen zu uns kommen. Details sind aber noch unsicher. Längerfristige Wetterprognosen rechnen aber eher mit einem trockenen und leicht zu warmen Mai.

Der Frühling 2022 ist bisher übrigens extrem zu trocken. Das Regensoll ist erst zu 31 Prozent erfüllt. Dabei ist schon deutlich mehr als die Hälfte des Frühlings vorbei. Außerdem ist das Frühjahr rund 1,1 Grad zu warm und sehr sonnig.