Sommer-Comeback: Bald wieder 30°C in Deutschland! Warmer und trockener September möglich!

Verrücktes Wetter! Nach Spitzenwerten über 35 Grad im Süden gibt es aktuell dort Hochwasser. Doch zum Freitag und Samstag werden in Süddeutschland dann schon wieder 25 bis knapp 30 Grad erreicht. Ein Extrem folgt dem nächsten.

sommer, 30 Grad, september
Zwar beginnt am Freitag der meteorologische Herbst, doch der Sommer kehrt trotzdem zurück. Wir erwarten 25 bis knapp 30 Grad.

Bringt uns der September bald wieder sommerliche Temperaturen? Wer heute Morgen aus dem Haus gegangen ist, der konnte feststellen, dass es deutlich kälter geworden ist. Die schwülen Luftmassen sind komplett ausgeräumt worden. Besonders heftig fiel der Absturz wie erwartet in Süddeutschland aus. Vor 6 Tagen haben wir in München noch Spitzenwerte um 35 Grad gemessen, aktuell sind es wegen des Dauerregens teilweise kaum 15 Grad. Besonders im Süden von Bayern hat sich Hochwasser eingestellt. Über der Grenze, in Österreich, ist die Hochwasserlage sogar richtig angespannt. Besonders die Salzach und ihre Zuflüsse führen große Wassermengen.


Stellenweise stehen Felder und Wiesen unter Wasser. Auch einige Keller und Häuser sind voll Wasser gelaufen. Doch die Wetterlage wird sich glücklicherweise bald wieder entspannen, denn der Regen hört langsam auf. Das Tief Erwin zieht langsam weiter. Erwin brachte dem Süden Deutschlands und Österreich immer wieder dicke Regenwolken. Das Tief lag über Italien und schaufelte seit Tagen feuchte Luftmassen an die Alpen. In der Folge kam es zum Dauerregen.

Wintereinbruch in den Hochlagen der Alpen

Doch nicht nur der Regen war ein Problem, ab 2000 m fielen einige Zentimeter Neuschnee. Dort kehrte der Winter ein. Die Regenfälle gingen in Schnee über. Generell ist es überall richtig frisch geworden. Kaum zu glauben, aber zum Freitag und Samstag kann man auch in Süddeutschland schon wieder die Badehose auspacken. In Bayern und Baden-Württemberg werden dann verbreitet wieder 25 bis knapp 30 Grad erwartet. Der Sommer feiert sein Comeback. Doch nicht nur dort.

schnee, winterwetter, alpen
Erst war es vor eigen Tagen bis in die Hochlagen der Alpen richtig warm, nun schneit es ab 1800 bis 2000 m.

Auch weiter nach Norden, Westen und Osten werden sich die warmen Luftmassen durchsetzen können. Die Höchstwerte pendeln dann immer wieder um 25 Grad. Das ist das Kriterium für einen Sommertag. Da kann man besonders am Samstag nochmal grillen, wandern oder schwimmen gehen. Zum Sonntag werden die Wolken zumindest im Westen wieder mehr und es sind einzelne Schauer oder Gewitter möglich.

Bleibt es nächste Woche warm?

Da fragt man sich nun natürlich, ob das nur ein kurzes Aufbäumen des Spätsommers ist oder kommt da noch etwas nach kommt? Aktuell schaut es so aus, als würde es auch am Montag und Dienstag zumindest im Süden recht warm weitergehen. Ein neuer Temperatursturz, der in den Alpen sogar Schnee bringen könnte, ist derzeit nicht in Sicht. Allerdings sind auch immer wieder mal Schauer unterwegs. Nach einer stabilen Schönwetterlage sieht es jetzt auch wiederum nicht aus.

Die langfristigen Trends rechnen mit einem recht warmen und trockenen September. Gute Bedingungen für einen schönen Spätsommer und Altweibersommer. Der Sommer 2023 ist übrigens ebenfalls recht warm. Er landet wohl im Bereich der wärmsten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881.

Top Videos