Neuer Kälteschock: Nach Ostern Sturm, Gewitter, Polarluft und Schnee!

Die neusten Wetterkarten sind alles andere als rosig. Statt nach Frühlingswetter sieht es erneut nach einem heftigen Wettersturz an. Nach Ostern gibt es Regen und Sturm, die Temperaturen rutschen wieder in den Keller.

winter, april, kalt
Das Thema Wintereinbruch hat sich auch im April wohl noch nicht erledigt. Die nächsten Tage werden wieder deutlich kälter. In den höheren Lagen ist sogar wieder Schnee oder Schneeregen möglich.

Der Frühling hat es in diesem Jahr richtig schwer, nach einem viel zu nassen März, scheint nun auch der April nass werden zu wollen. Zwar ist Ostern recht nett und auch zeitweise sehr mild, doch nach den Feiertagen stürzen die Höchstwerte in den Keller. Die Wetterlage kippt ab Dienstag erneut in die andere Richtung. Doch der Reihe nach: Erstmal der Blick auf das Osterwetter! Das wird nämlich ganz nett werden. Schon heute am Karsamstag kann sich oft die Sonne durchsetzen. Ab und zu ziehen mal ein paar dicke Wolken durch. Die Höchstwerte erreichen heute 12 bis 16 Grad.

In der Nacht auf Ostersonntag wird es frisch. Die Werte sinken unter 10 Grad, regional kann es in einigen Senken und Mulden auch Nachtfrost geben. Sonst passiert recht wenig. Am Ostersonntag wechsel sich in Deutschland Sonne und Wolken ab. Nördlich des Mainz sind dicke Wolken unterwegs, die vielleicht auch mal einen kurzen Schauer bringen können. Das ist aber eher die Ausnahme. Meist haben wir einen trockenen Ostersonntag. Dieser ideal für einen Feiertagsspaziergang.

Sturm, Gewitter und ein Temperatursturz ab Dienstag

Der Ostermontag wird der wärmste Tag der neuen Woche. Wir erreichen 12 bis 18 Grad. Dazu scheint oft die Sonne und es sollte nach den aktuellen Wetterkarten in ganz Deutschland bis zum späten Nachmittag trocken bleiben. Dann ziehen aus Westen Wolken auf und die Wetterlage kippt. Stürmische und nasse Tage kommen dann auf Deutschland zu. Zugleich rutschen die Höchstwerte in den Keller, zeitweise sind kaum noch mehr als 10 Grad drin.

schnee, donnerstag, wetter
Am kommenden Donnerstag sind sogar wieder Schneeschauer (grüne Farben) möglich. Es wird deutlich kälter.

Mit dem Wind und dem Regen strömen aus Nordwesten erneut kalte Höhenluftmassen nach Deutschland. Mittwoch und Donnerstag rutschen die Höchstwerte auf 7 bis 11 Grad, Höchstwerte bis 18 Grad wie an Ostermontag sind dann nicht mehr drin. Besonders am Dienstag kann es neben Schauern auch einzelne Gewitter geben.

In den höheren Lagen sogar nochmal Schnee

Die kommenden 14Tage scheinen weiterhin keine signifikante Erwärmung zu bringen. Im Südwesten von Europa messen wir über Ostern 25 bis 33 Grad. Das gilt für Spanien und Portugal, auch die Balearen bekommen zu Ostern sehr hohe Temperaturen und schönes Wetter. Ein kleiner Teil dieser Wärme kann uns kurz am Ostermontag erreichen. Doch danach wird es wieder kühler und das ziemlich schnell. Ein Tief nach dem anderen zieht über Deutschland hinweg. Zwischen Dienstag und nächstem Sonntag kann es stürmische Böen geben.

Zum nächsten Wochenende kann es sogar in den höheren Lagen der Mittelgebirge nochmal Schneeregen oder Schnee geben. Die Schneefallgrenze sinkt erneut ab. Der Vollfrühling muss jedenfalls weiter warten. Von dauerhaften 20 Grad oder gar mehr ist nichts zu sehen und schon gar nicht zu spüren!

Top Videos