daswetter.com

Hitzesommer 2022: Die Lage spitzt sich dramatisch zu, neue Waldbrände!

Hoch Oscar setzt zur längsten Schönwetterphase des gesamten Sommers 2022 an. Das bedeutet noch mehr Trockenheit und Wärme und stellenweise auch wieder Hitze. Der Sommer könnte neue Rekorde aufstellen.

Waldbrand hitzesommer feuer
Die Waldbrandgefahr nimmt in dieser Woche wieder stark zu. Die Dürre geht weiter und ein Ende ist nicht in Sicht.

Deutschland sitzt fast komplett auf dem Trockenen. Die Flusspegel fallen immer weiter. Der Rhein misst bei Worms nur noch 37 cm und die Tendenz ist weiter fallend. Das könnte neue Rekorde an den Flüssen geben, und zwar in Sachen Niedrigwasser. Vor etwas mehr als einem Jahr hatten wir die Jahrhundertflut und nun das genaue Gegenteil. Das ist wirklich der Wahnsinn und zeigt die extremen Wetterschwankungen dieser Zeit. Aktuell ist die Wetterlage weiter festgefahren. Wir haben das stabile Hoch Oscar und das bringt und Sonne und keinen Regen. Es hält sogar die ganzen Regenwolken von Deutschland fern.

Die einzige Chance auf etwas Niederschlag haben wir am Freitag und Samstag, da könnte sich vielleicht ein Höhentief unter das Hoch schieben und dem Südosten Bayerns rund um Passau oder auch Ostdeutschland etwas Niederschlag bringen, doch diese Entwicklung ist heute noch sehr unsicher. Die Waldbrandgefahr steigt unterdessen weiter an und erreicht bald die höchste Warnstufe fünf.

Tendenziell bis Ende August kaum Regen: Rekordsommer!

Die trockenen Zeiten könnten noch eine ganze Weile weitergehen. Derzeit reichen die Prognosen bis zum 24. August. Es sieht in der Tat düster aus. Rund um Hamburg werden bis dahin ganze 10 Liter Regen pro Quadratmeter erwartet und das in der Summe. Ähnlich düster sieht die ganze Sache rund um Frankfurt am Main aus. Auch da bleibt es so extrem trocken. Entspannung ist bis dahin nicht in Sicht.

Daher kann es gut möglich sein, dass wir den trockensten Sommer seit 1881 bekommen werden. Bei den Temperaturen rangiert der aktuelle Sommer derzeit auf Platz 4. Der heißeste Sommer aller Zeiten ist nach wie vor der Sommer 2003. Ob wir den sogar noch übertreffen werden, ist nach wie vor unsicher. Für Platz 2 der wärmsten Sommer aller Zeiten könnte es aber reichen.

Herbst ebenfalls recht warm und auch zu trocken

Die Trends für September und Oktober sehen auch nicht viel besser aus, zumindest nicht in Sachen Niederschläge. Um den ganzen Regenmangel zumindest einigermaßen wieder auszugleichen, muss noch viel vom Himmel kommen, doch das ist aktuell nicht in Sicht. Es geht sehr trocken weiter. Auch der September soll regional zu wenig Niederschlag bringen. Die Lage spitzt sich damit an den Flüssen und besonders in der Landwirtschaft weiter zu.

Dürre september herbst
Wir erleben einen extrem trockenen Sommer 2022. Der Herbst scheint erstmal nicht viel besser zu starten. Hier die Prognose für den September 2022.

Das Wintergetreide wird nun ausgebracht und da braucht es zumindest etwas Niederschlag, sonst passiert damit rein gar nichts und die Keimphase bleibt weitgehend aus. Wie sich eine weitere schlechte Ernte auf die Lebensmittelpreise auswirken könnte, muss man wohl nicht beschreiben. Jetzt müssen wir wirklich darauf hoffen, dass wir keinen kalten Winter bekommen. Gas ist knapp und teuer!