Deutschlandweit fallen Rekorde! Fast 30 Grad im Oktober und die Hitze geht am Wochenende weiter!

Unfassbar warm war der gestrige Montag. Wie von daswetter.com seit Tagen angekündigt wurden in Deutschland gestern regional fast 30 Grad gemessen. An vielen Wetterstationen gab es neue Allzeitrekorde für den Monat Oktober. Und es könnte doch "dicker" kommen. Neue Wärme deutet sich schon für das kommende Wochenende an!

sonne, warm, oktober
Der goldene Oktober ist für viel Sonnenschein bekannt. Doch in diesem Jahr könnte der Monat auch sehr warm werden.

29,8 Grad war gestern der höchste Tageswert in Deutschland. Er wurde in Baden-Württemberg, in Notzingen gemessen. An vielen Wetterstationen im Land fielen gestern die Temperaturrekorde. In Weilerswist, in Nordrhein-Westfalen wurden am Montag 29,4 Grad gemessen. Damit war das dort der wärmste Oktobertag seit Messbeginn im Jahr 1937. In Kaiserslautern, in Rheinland-Pfalz, war es mit 28,0 Grad der wärmste Oktobertag seit mehr als 120 Jahren. Die Messreihe besteht dort seit 1901. Aber auch im Osten gab es neue Höchstwerte seit Messbeginn. Das ist wirklich extrem. Wir haben Höchstwerte wie es sie normalerweise im Juni oder Juli gibt und eben nicht im Oktober.

Heute wird es anfangs nochmal sehr warm. Im Westen sind bis zu 26 oder 27 Grad drin, im Osten könnten sogar die 30 Grad erreicht werden. Dort kommt die Kaltfront mit einigen Schauern und Gewittern erst später am Abend an. Danach wird es zwar etwas kühler, doch das ist nicht von langer Dauer. Schon ab dem kommenden Wochenende wird es offenbar erneut sehr warm. Eine neue Wärmeblase nähert sich aus dem Mittelmeerraum Deutschland. Auch das hatte daswetter.com schon vor Tagen angekündigt. Dieser Herbst ist merkwürdig.

Wärmster Herbst seit 1881 immer wahrscheinlicher

Derzeit gibt es in den Wettermodellen keine Anzeichen dafür, dass es rasch kühler werden könnte. Einige Modelle zeigen sogar bis Monatsmitte die ungewöhnliche Wärme im Land. Immer wieder erreichen uns sehr warme Vorderseiten von starken Tiefs, die den Atlantik entlang ziehen. Die schieben die warmen Luftmassen immer und immer wieder nach Deutschland. Zwischendrin ist es dann auch mal ein oder zwei Tage etwas kühler. Viel Regen ist aber nicht in Sicht.

sommer, wetter, deutschland
Der kommende Sonntag wird wieder sommerlich werden. Die Höchstwerte erreíchen 23 bis 28 Grad.

Diese Wetterentwicklung deutet sich nun schon zwischen 5 und 10 Tagen an. Zwar gibt es immer wieder leichte Schwankungen in der Prognose, aber eigentlich war die ganze Zeit klar, dass der hohe Luftdruck durchhalten würde. Der Dauerhochdruck will einfach kein Ende finden. Sollte auch der Oktober sehr warm ausfallen, stehen die Zeichen auf Rekord-Herbst. Die Prognosen sehen ohnehin auch einen sehr warmen November.

Wieso nimmt die Wärme kein Ende? Ist der Klimawandel schuld?

Während sich viele über das tolle Wetter freuen, sind andere nachdenklich. Fast 30 Grad und das im Oktober? Gab es das früher schon? Nein, gab es nicht, sonst hätten wir gestern kaum so viele Rekorde gebrochen. Das ist schon sehr ungewöhnlich. Aber erstmal ist es nur Wetter. Und Wetter über einen langen Zeitraum beobachtet ist dann erst Klima. Daher kann man aufgrund der aktuellen Wetterlage nicht direkt auf den Klimawandel als Grund schließen.

Der September 2023 war der wärmste September seit 1881, dem Jahr, seit dem regelmäßig Wetterdaten erfasst werden.

Allerdings ist es schon recht ungewöhnlich, dass es Anfang oder sogar noch bis Mitte Oktober so hohe Temperaturen gibt. Bereits der September war sehr warm, rekordwarm. Wir werden sehen, wie es weitergeht!

Top Videos