Alarmstufe "lila": Höchste Warnstufe am Donnerstag: Superzellen und Tornados möglich!

Am Donnerstag steht Deutschland eine üble Unwetterlage bevor. Besonders in der Landesmitte drohen schwere Gewitter und Unwetter. Dabei kann es zu Superzellen, Sturzfluten und Tornados kommen. Die Wetterlage ist mitunter lebensgefährlich.

tornado, unwetter, deutschland
Heute sind einzelne Gewitter und Unwetter unterwegs. Morgen erwartet Deutschland eine großräumige und überregionale Unwetterlage.

Morgen, am Donnerstag, steht Deutschland eine schwere Unwetterlage bevor. Der Deutsche Wetterdienst warnt in seinem aktuellen Unwetter-Lagebericht vor schweren Gewittern und Unwettern. Besonders betroffen sein wird die Mitte Deutschlands, wo der Schwerpunkt der Unwetter erwartet wird. Der Schwerpunkt liegt von Baden-Württemberg einmal quer über Deutschland bis nach Berlin und Brandenburg. Es wird eine überregional schwere Unwetterlage sein!

schwere Gewitter, superzellen, deutschland
Das sieht heftig aus! Über Deutschland sind morgen Abend (22. Juni 2023) etliche schwere Gewitter (lila) bzw. Superzellen unterwegs.

Superzellen, die sich ausbilden können, sind extrem gefährlich und können sich mit großer Intensität entwickeln. Sie bringen neben heftigen Regenfällen auch Hagel und Orkanböen mit sich. Auch die Gefahr der Bildung von Tornados ist morgen sehr hoch. Daher ist es äußerst wichtig, die Unwetterwarnungen aufmerksam zu verfolgen und sich auf mögliche Gefahren vorzubereiten.

Die Luftmassen sind sehr schwül und teilweise heiß. Im Südosten von Deutschland erwarten wir morgen 34 bis 37 Grad, sonst sind es 24 bis 32 Grad. Überall ist es drückend schwül.

Fenster und Türen schließen! Warum?

Bei schweren Gewittern und Unwettern ist es ratsam, sich in geschlossenen Räumen aufzuhalten und sich von Fenstern und Türen fernzuhalten. Fenster sollten geschlossen sein, um Hagelkörner und umherfliegende Gegenstände abzuhalten. Es ist auch wichtig, elektrische Geräte vom Stromnetz zu trennen, um Schäden durch Blitzschlag zu vermeiden.

Starkregen ist eine weitere Gefahr bei Unwettern. Die starken Niederschläge können zu Überschwemmungen führen und in kürzester Zeit ganze Straßen und Keller unter Wasser setzen. In solchen Situationen sollte man sich nicht in Senken oder tiefer gelegenen Gebieten aufhalten und versuchen, erhöhte Punkte zu erreichen. Autofahrer sollten auf überfluteten Straßen keinesfalls durchfahren, da dies lebensgefährlich sein kann.

Sturm- und Orkanböen können für Schäden sorgen

Die Orkanböen, die mit den Unwettern einhergehen können, sind äußerst kräftig und können schwere Schäden an Gebäuden und Bäumen verursachen. Es ist wichtig, sich von frei stehenden Bäumen, Stromleitungen und Baugerüsten fernzuhalten. Wenn möglich, sollte man das Haus nicht verlassen und sich in einem geschützten Raum aufhalten, bis die Unwettergefahr vorüber ist.

Vermeiden Sie offene Flächen und suchen Sie Schutz in einem Gebäude oder einem Fahrzeug, um Blitzschläge zu vermeiden.

Regelmäßig über die Unwetterlage informieren

Um über die aktuelle Unwetterlage auf dem Laufenden zu bleiben, ist es empfehlenswert, die örtlichen Unwetterwarnungen im Radio oder Fernsehen zu verfolgen. Es gibt auch zahlreiche Apps und Webseiten, wie die Meteored-Wetter-App und daswetter.com, die Echtzeitinformationen über Wetterwarnungen liefern.

Insgesamt ist es wichtig, bei schweren Unwettern Ruhe zu bewahren und besonnen zu handeln. Beachten Sie die Warnungen der Experten und treffen Sie Vorkehrungen, um sich selbst und andere vor den Gefahren zu schützen. Denken Sie daran, dass Unwetter schnell und unvorhersehbar auftreten können, daher ist eine gute Vorbereitung und schnelles Handeln unerlässlich.

Top Videos