Gibt es weiße Weihnachten 2018?

Es ist die Frage aller Fragen die ein Meteorologe im Laufe eines Jahres gestellt bekommt: Gibt es grüne oder weiße Weihnachten? Wie sieht es in diesem Jahr aus? Kann man heute schon etwas dazu sagen?

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 20 Nov 2018 - 03:24 UTC
weiße weihnachten 2018
Gibt es in diesem Jahr weiße oder grüne Weihnachten? Was kann man aktuell bereits sagen?

Der Winter hat sich das erste Mal zu Wort gemeldet und die warmen Tage sind offenbar vorbei. In genau 5 Wochen ist Weihnachten und damit rückt sie näher, die Frage aller Fragen: Bekommen wir weiße Weihnachten? Natürlich kann man so weit vor dem Weihnachtsfest noch keine seriöse Aussage darüber treffen, ob es am 25. Dezember schneien wird oder ob an diesem Tag sogar eine Schneedecke liegen könnte, trotzdem bekommt man allerdings als Meteorologe schon jetzt diese Frage gestellt.

Die Wahrscheinlichkeit für Schnee zum Weihnachtsfest ist vor allen Dingen in den Niederungen Deutschlands eher sehr gering. Im Rheinland und in Norddeutschland liegt die Chance auf ein weißes Weihnachtsfest rein statistisch gerade Mal bei 5 bis 10 Prozent. Das heißt kurzum: Nur 1 von 10 Weihnachten bringt uns im Flachland eine Schneedecke.

Zuletzt 2010 weiße Weihnachten

Das letzte Weihnachten mit Schnee im ganzen Land liegt bereits ein paar Jahre zurück. Es war im Jahr 2010. Damals gab es einen bitter kalten Dezember. Der Monat fiel letztlich über 4 Grad kälter aus als im langjährigen Durchschnitt. An Heiligabend lagen in Berlin stellenweise bis zu 30 cm Schnee. Selbst in Aachen betrug die Schneehöhe bis zu 30 cm. Das war wirklich eine ungewöhnliche und tief winterlicher Wetterlage. Kaum war Weihnachten aber vorbei, da war auch der Winter 2010/11 irgendwie vorbei und es blieb im Januar und im Februar recht mild.

In den Mittelgebirgen liegt die Wahrscheinlichkeit für Schnee zum Fest immerhin bei rund 60 Prozent. Im Alpenvorland liegt das ganze bei gut 85 Prozent. Die beste Wahrscheinlichkeit für ein weißes Weihnachtsfest hat man auf der Zugspitze. Dort werden sensationelle 98 bis 99 Prozent erreicht. Hier liegt eigentlich so gut wie immer Schnee am 25. Dezember.

Ausgangslage 2018 gar nicht mal so schlecht

Wir können heute noch keine seriöse Wettervorhersage ausgeben, uns aber einen ersten Trend anschauen. Der Monatstrend Dezember wurde in den vergangenen Wochen immer kälter gerechnet. Noch im September wurde von den Langfristmodellen ein 2 bis 3 Grad zu warmer Dezember berechnet. Nun sieht das anders aus. Der Monat könnte durchschnittlich temperiert ausfallen, also weder zu warm, noch zu kalt. Doch was sagt uns das in Sachen Weihnachtswetter?

Schlitten fahren an Weihnachten
Ob wir an diesem Weihnachtsfest den Schlitten auspacken können, wird sich erst in ein paar Wochen zeigen.

Nicht wirklich viel! Auch damit können wir keine Aussagen darüber treffen, wie das Wetter am 25. Dezember 2018 sein wird. Immerhin ist die Ausgangslage für einen zumindest zeitweise winterlichen Dezember in diesem Jahr gar nicht so schlecht. Auf die erste echte Wettervorhersage für Weihnachten müssen wir aber noch ein paar Wochen warten. Erst 5 bis 10 Tage vor dem Fest können wir uns die Witterung etwas genauer anschauen. Außerdem gibt es noch den unberechenbaren Faktor Weihnachtstauwetter: Oft ist es so, dass es genau zu den Weihnachtstagen einen Vorstoß extrem milder Luftmassen vom Atlantik gibt. Ob das dieses Jahr auch so sein wird, ist ebenfalls noch völlig offen!

Werbung