daswetter.com

Ein Asteroid von der Größe des Eiffelturms wird die Erde streifen!

In weniger als einem Monat wird die Erde weniger als 4 Millionen Kilometer von der Umlaufbahn eines stellaren Objekts entfernt sein. Welche Gefahren sind damit verbunden?

Asteroid
Obwohl 4660 Nereus relativ nahe vorbeiziehen wird, besteht für die Erde keine Gefahr, getroffen zu werden.

Asteroiden nähern sich der Erde routinemäßig. Es erregt jedoch immer unsere Aufmerksamkeit und versetzt uns in Alarmbereitschaft, wenn einer von ihnen unserem Planeten zu nahe kommt. Obwohl die NASA über eine umfangreiche Liste dieser Objekte verfügt und ihre Größe, Geschwindigkeit und Entfernung zu verschiedenen Himmelskörpern kennt, die bis ins Jahr 2200 reicht, beunruhigt ein großer Asteroid wie der, der sich nächsten Monat nähern wird, die meisten von uns.

Am 11. Dezember wird der Asteroid 4660 Nereus in einer Entfernung von 3,9 Millionen Kilometern an der Erde vorbeifliegen - eine Entfernung, die von der US-Raumfahrtbehörde als "potenziell gefährlich" eingestuft wird. Zwar besteht keine reale Gefahr eines Einschlags auf unserem Planeten, doch die Tatsache, dass ein Objekt - dessen Durchmesser größer ist als die Höhe des Eiffelturms - unserem Planeten so nahe kommt, lässt alle Augen auf ihn gerichtet sein.

Zum Vergleich: Die durchschnittliche Entfernung zwischen unserem Planeten und dem Mond beträgt 384.000 Kilometer.

Für viele mögen 3,9 Millionen Kilometer eine exorbitante Entfernung sein. Aus astronomischer Sicht ist dies jedoch mehr als genug, um als potenziell gefährliches Objekt (PHO) für unseren Planeten zu gelten.

Nereus
Am 11. Dezember kreuzen sich die Bahnen von Nereus und Erde "fast". Darstellung durch spacereference.org

Zu den Voraussetzungen für die Einstufung eines Asteroiden als PHO gehört, dass der Abstand seiner Umlaufbahn zur Erde weniger als 0,05 AE (astronomische Einheiten) beträgt. Dies ist ein Abstand von weniger als 149 Millionen Kilometern; eine astronomische Einheit entspricht dem durchschnittlichen Abstand unseres Planeten zur Sonne.

Mehr über den Asteroiden 4660 Nereus

Dieses astronomische Objekt - entdeckt am 28. Februar 1982 von Eleonor Francis Helin vom Palomar Astronomical Observatory in den Vereinigten Staaten - ist auch unter der Bezeichnung 1982 DB bekannt. Es hat einen effektiven Durchmesser von 330 Metern und eine Rotationsperiode von 15,1 Stunden.

Das Center for Near Earth Object Studies (CNEOS) der NASA schätzt, dass 4660 Nereus bis zum Jahr 2060 in einer Entfernung von nur 1,2 Millionen Kilometern viel näher an der Erde vorbeifliegen wird.

Nach Informationen des National Geographic geben die Experten der NASA an, dass die Annäherung dieses Weltraumobjekts kein Grund zur Beunruhigung ist, denn obwohl es in einer potenziell gefährlichen Entfernung an unserer Bahn vorbeifliegt, besteht kein Risiko, dass es unseren Planeten trifft. In der Tat weist die Agentur darauf hin, dass die Erde zumindest in den nächsten 100 Jahren nicht durch einen Asteroideneinschlag gefährdet ist.