daswetter.com

Totaler Wahnsinn: TikToker zünden Wald für Video an!

Eine berühmte pakistanische Influencerin wird beschuldigt, den Wald im Margalla Hills National Park in Brand gesetzt zu haben, um in ihren Netzwerken für eine Bekleidungsmarke zu werben. Nachdem sie von ihren Anhängern heftig zurückgewiesen wurde, wurden die Videos entfernt.

Die Menschenheit wird scheinbar immer verrückter! Vor ein paar Tagen postete die TikTokerin Humaira Asghar, die in den sozialen Medien als Dolly bekannt ist, einen Clip auf ihrem Account, der sie in einem silbernen Kleid zeigt. Im Hintergrund brannte der Berghang mit der Bildunterschrift: "Feuer bricht aus, wo immer es ist".

Das Video verbreitete sich schnell und wurde von Nutzern kritisiert die ihr vorwarfen, sie würde einen Ökozid verursachen. Die Polizei in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad hat am Mittwoch ein Verfahren gegen sie eingeleitet, in dem sie beschuldigt wird, den Margalla Hills National Park in Brand gesetzt zu haben. "Das Gebiet ist Teil des Margalla Hills National Park, in dem es in letzter Zeit mehrfach zu Waldbränden gekommen ist, die das Ökosystem beschädigt haben", so die Polizei.

Später behauptete der Influencer, das Feuer sei nicht im Nationalparkgebiet ausgebrochen, sondern in einem Gebiet entlang der Autobahn. Um das zu beweisen, teilte sie ein Video in demselben silbernen Kleid mit dem Feuer im Hintergrund. In den ersten Bildern des Videos ist kurz ein Plakat zu sehen, das auf den Ort hinweist, aber die Kamerabewegung ist zu schnell, um zu erkennen, was darauf steht. "Hören Sie der Person in diesem Video aufmerksam zu, damit Sie die Realität kennen. Ich erwarte Gerechtigkeit", so Dolly in ihrer Mitteilung.

Ihr Anwalt konnte erreichen, dass Asghar nicht verhaftet wird und gegen Kaution freigelassen werden kann. Nach dem pakistanischen Strafgesetzbuch wird das vorsätzliche Entfachen eines Waldbrandes mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu drei Jahren bestraft.