daswetter.com

Vulkanausbruch in Island: Wird jetzt wieder der Flugverkehr lahmgelegt?

In Island begann eine Eruption in der Nähe der Hauptstadt Reykjavík, nachdem tagelange Erdbeben die Bevölkerung alarmiert hatten. Hier finden Sie ein Live-Video und den aktuellen Stand der Dinge.

Nach tagelanger Beunruhigung über intensive seismische Aktivitäten begann gestern Nachmittag in Island eine Eruption im Bereich des Vulkans Fagradalsfjall im Südwesten der Insel, nicht weit von der Hauptstadt Reykjavík entfernt. Dies teilte das isländische Wetteramt (IMO) heute Nachmittag mit. Die eruptive Aktivität entlang einer Spalte - begann gegen 13.15 Uhr Ortszeit, 14.15 Uhr in Deutschland und zeigte sich in Form von spektakulären Lavafontänen, die einige Dutzend Meter hoch sind. Im April 2010 legte der isländische Vulkan Eyjafjallajökull nahezu in ganz Europa den Flugverkehr lahm. Wir wollen nicht hoffen, dass sich das nun wiederholt!

Die fließende Lava kann live auf den unten stehenden Webcams in der Gegend von Meradalur, einem Tal hinter dem bekannten Vulkan Fagradalsfjall, beobachtet werden. Lokalen Medienberichten zufolge hat der Ausbruch derzeit nur eine geringe Stärke und findet in dem Lavafeld statt, das bei der Eruption im Jahr 2021 entstanden ist. Der isländische Zivilschutz teilt mit, dass Vulkanologen mit einem Hubschrauber der Küstenwache auf dem Weg zum Ausbruchsort sind, um die Lage zu beurteilen. Die Behörden bitten die Bevölkerung, das Gebiet zu meiden.

Tagelang waren die starken seismischen Aktivitäten im Südwesten Islands, insbesondere auf der Halbinsel Reykjanes, alarmierend gewesen. Am vergangenen Sonntag hatte ein Erdbeben der Stärke 5,5 auch die Hauptstadt Reykjavík erschüttert. Innerhalb weniger Tage wurden aufgrund des aufsteigenden Magmas mehr als 10.000 Erdbeben in der Region registriert, und Vulkanologen sagten einen bevorstehenden Ausbruch voraus.