daswetter.com

Umweltfreundlicher Weihnachtsbaum: Gibt es ihn wirklich?

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen und damit kommen einige Fragen auf. Zum Beispiel, welchen ökologischen Fußabdruck Ihr Weihnachtsbaum hinterlässt und welche nachhaltigen Alternativen es gibt.

Weihnachtsbaum
In den letzten Jahren haben viele Menschen angesichts der globalen Erwärmung nach der besten Alternative für das Aufstellen ihres Weihnachtsbaums gesucht.

Viele Familien haben bereits ihren Weihnachtsbaum aufgestellt, andere warten mit dem Aufstellen und Schmücken noch bis zum 24. Dezember. Aber haben Sie sich jemals gefragt, was angesichts der Klimakrise der klimafreundlichste Weihnachtsbaum ist?

Echter oder künstlicher Baum?

Einerseits empfehlen einige Experten auf diesem Gebiet, dass ein künstlicher Baum besser ist, sofern er mindestens fünf Jahre lang verwendet wird. Auf der anderen Seite gibt es die Befürworter der Pflanzung eines natürlichen Baumes, da dieser mehr Kohlendioxid aufnehmen kann. Letzteres unter der Bedingung, dass ein neuer Baum an seiner Stelle gepflanzt wird.

Es gibt jedoch einen wichtigen Aspekt, der zu berücksichtigen ist: CO2-Fußabdruck. Weihnachtsbäume aus Plastik zum Beispiel kommen meist aus China. Infolgedessen vergrößert sich der CO2-Fußabdruck durch den Transport.

Wenn ein künstlicher Weihnachtsbaum zu alt ist, werfen wir ihn weg. Es kann ohne sachgerechtes Recycling allerdings bis zu Hunderte von Jahren dauern, bis dieser Kunststoff abgebaut ist. Wenn wir jedoch einen natürlichen Baum schmücken, haben wir biologisch abbaubares Material, das in Ihren Garten oder Balkon integriert werden kann.

Eine weitere natürliche Alternative für Weihnachten ist ein Baum im Topf. Auf diese Weise können Sie ihn als Dekoration auf Ihrer Terrasse stehen lassen. Wenn Sie sich um ihn kümmern und ihm Zeit widmen, werden Sie einen Baum für mehrere Weihnachtsfeste haben.

Bei all dem, was in den letzten zwei Jahren geschehen ist, ist die Versorgung mit Weihnachtsbäumen unterbrochen worden. Dies führt zu einem Anstieg ihrer Preise. Deshalb ist es wichtig, nach anderen Alternativen für diejenigen zu suchen, die ihr Haus schmücken wollen, aber ohne den traditionellen Baum, ob natürlich oder künstlich.

Fünf Alternativen, die Sie lieben werden

Die erste besteht darin, mehrere trockene Zweige unterschiedlicher Größe zu sammeln und sie versetzt an die Wand zu hängen. Man kann sie mit Hanf zusammenbinden, um sie ökologischer zu machen. Auf diese Weise erhalten Sie den Umriss eines Tannenbaums, den Sie mit nur wenigen Elementen schmücken können.

Eine zweite Möglichkeit besteht darin, mehrere Familienfotos auszuwählen, entweder in Farbe oder in Schwarz-Weiß. Sie können dann an die Wand in Form eines Tannenbaums aufgehängt werden. Wenn Sie sie mit kleinen Lichtern schmücken, verleihen Sie Ihrem Haus eine sehr warme und emotionale Ecke.

Wenn Sie gerne schreiben oder lesen, ist die Form eines Tannenbaums an Ihrer Wand mit Worten die beste Alternative. Für die vierte Möglichkeit: Haben Sie eine alte Leiter zu Hause? Bringen Sie diese dann in Ihr Wohnzimmer und dekorieren Sie diese diesmal mit Ihren Lieblingselementen.

Die fünfte Möglichkeit ist schließlich ein trockener Ast. Wenn Sie ihn in der Farbe Ihrer Wahl streichen und mit Steinen in einem Topf befestigen, erhalten Sie eine einfache, aber elegante Verzierung, die in Ihrer Wohnung nur wenig Platz einnimmt. Wir hoffen, dass Sie mit diesen Informationen Ihr Weihnachtsfest auf nachhaltige Weise genießen können.