StoreWindows10

Schnee-Tsunami in Russland: Bald kommt die sibirische Kälte zu uns!

Das sind beeindruckende Bilder die das Herz alle Winterfreunde höher schlagen lassen. Die russischen Stadt Krasnojarsk erlebte am erlebte am Montag einen heftigen Schneesturm. Es sah aus wie ein Schnee-Tsunami.

Dominik Jung Dominik Jung 15 Nov 2018 - 07:26 UTC

Uns erreichen spektakuläre Aufnahmen eines Schneesturms in der russischen Stadt Krasnojarsk . Es ist die drittgrößte Stadt in Sibirien. Der Schnee-Tsunami, wie ihn die lokalen Medien nannten, reduzierte die Sicht schlagartig binnen weniger Minuten und bedeckte alles mit einer dünnen Schneedecke. Laut der digitalen Zeitung "The Sibirian Times" stürzte die Temperaturen während des Schneesturms von plus 3 auf minus 6 Grad.

In der gleichen Region wurden diese Woche in der Stadt Norilsk Temperaturen von minus 25 Grad gemessen. Der Winter ist im Eisschrank Sibirien schon in bester Laune und wird sich bald auch in Richtung Mitteleuropa auf den Weg machen. Dann müssen wir auch in Deutschland mit sinkenden Temperaturen rechnen. Einzelne Wettermodelle berechnen zum Monatsende einen extremem Kalluftvorstoß. Schon nächste Woche könnte ein Höhentief Deutschland die ersten Schneefälle bis in tiefe Lagen bringen. Es kommen spannende Zeiten auf uns zu!

Werbung