Kamele im Schnee: Wintereinbruch auf der Arabischen Halbinsel!

Vielleicht ist es für manche eine ungewohnte Szene, aber durch die Verlagerung kalter Luftmassen ist es in Provinzen Saudi-Arabiens, aber auch in der Region Israel zu Schneefällen gekommen.

Die Medien in der Region haben über ein Ereignis berichtet, welches für viele kurios und für andere ungewöhnlich war. Die Bilder und Videos gingen sehr schnell viral, und hier in Meteored berichten wir Euch, was passiert ist. Niederschläge in Form von Schnee sind auf der Arabischen Halbinsel sowie im östlichen Mittelmeerraum aufgetreten.

Am vergangenen Donnerstag, dem 17. Februar, erwachten die Einwohner Jerusalems im Schnee. Es hatte sich weit verbreitet eine weiße Pracht über das Land gelegt. Es wurde berichtet, dass dies nach sechs Jahren zum ersten Mal wieder vorkam. Die Niederschläge begannen am Mittwochnachmittag und am späten Abend war der gefallene Schnee bereits zwischen sieben und 10 Zentimeter dick.

Auch in Saudi-Arabien hat es geschneit

Es war am vergangenen Mittwoch, als eine dicke weiße Decke Regionen in Saudi-Arabien, Syrien, Libanon und Jordanien bedeckte. Eine große Anzahl von Bildern des Wintereinbruchs wurde geteilt. Man erfuhr, dass vor allem in Gebieten in der Nähe des Dahr-Gebirges in Nordarabien Temperaturen nahe oder sogar unter 0 °C gemessen wurden.

Die saudi-arabischen Behörden hatten im Laufe des Tages Wetterwarnungen herausgegeben, in denen vor Gewittern, Schneefall und starken Windböen in weiten Teilen des Landes gewarnt wurde. In der Zwischenzeit haben die Gesundheitsbehörden die Impfkampagne gegen das Covid-19-Virus aufgrund der widrigen Wetterbedingungen ausgesetzt.