Heftiges Unwetter bringt Tornado und Hagel!

Die letzten Wochen waren für Millionen von Amerikanern sehr schwierig. Immer wieder Unwetter und dabei das volle Programm: Hagel, Starkregen, Sturm und immer wieder Tornados.

In der Nacht zum 24. März wurden viele amerikanische Familien durch eine drohende Wetterverschlechterung aufgeschreckt. Der heftige Hagelfall sowie die Ausgabe mehrerer Tornadowarnungen versetzten Texas und andere US-Bundesstaaten in Alarmbereitschaft.

Dieser US-Bundesstaat wurde von Hagel heimgesucht, der bei mehreren Familien zahlreiche Probleme verursachte. Blitze erhellten den Nachthimmel, als die Unwetter durch das Gebiet rollten. Gleichzeitig wurden durch die sintflutartigen Regenfälle Parkplätze und Gärten komplett überflutet.

Hagel hat die meisten Probleme in diesem Bundesstaat verursacht. Wie auf den Bildern unten zu sehen ist, "sprangen" die Hagelkörner in Ortschaften im Nordosten von Texas wie Canton und Lantana auf den Boden, als wären es Golfbälle.

Auslöser war der Durchzug eines Superzellensturms, der bekanntlich der schwerste Unwetter-Typ ist, da er starke Winde, Hagelkörner und verheerende Tornados erzeugt. Eine Superzelle unterscheidet sich von einem Cumulonimbus dadurch, dass sie einen geneigten und rotierenden Aufwind innerhalb des Sturms hat, ein atmosphärischer Prozess, der als Mesozyklone bekannt ist.

Alle Augen sind nun auf den Südosten der USA gerichtet, da den Familien, die von den Unwettern der letzten Woche und den Schäden durch die zahlreichen Tornados, die dort vorbeizogen, betroffen waren, gesagt wurde, dass sie sich erneut vorbereiten müssen.