daswetter.com

Schwere Hagelunwetter in Italien: Es geht weiter!

Videos der heftigen Gewitter, die am Dienstagabend Norditalien von Mailand bis Turin heimsuchten, bis hin zum Hagelsturm, der Asolo (Treviso) mit Eis bedeckte. Auch heute sind neue Gewitter möglich.

In den vergangenen Stunden haben heftige Gewitter mit starkem Hagel, orkanartigen Windböen und Tornados Norditalien heimgesucht. Die Feuerwehr rückte stundenlang aus, um durch starke Windböen umgestürzte Bäume und Überschwemmungen nach dem Wolkenbruch mit starkem Hagel zu beseitigen, der gestern über Mailand, Corbetta und Umgebung niederging. In der Gegend von Cossolnovo, zwischen Vigevano und Mailand, bildete sich beinahe ein Tornado, wie der unten stehende Tweet zeigt. Heftige Gewitter auch über Turin.

Ein sehr heftiger Hagelsturm hat die Gemeinde Asolo (Treviso) in Venetien heimgesucht. Videos und Fotos aus der Gegend zeigen die Straßen des Ortes voller Hagel, mit Eisdicken von mehreren Zentimetern.

Aber auch in vielen anderen Gebieten im Norden kam es zu starken Gewittern mit heftigen Blitzen, Wolkenbrüchen und heftigen Sturmböen.

Auf der oben veröffentlichten Niederschlagsradarkarte ist die Heftigkeit der starken Gewitter der vergangenen Nacht, insbesondere über dem Piemont, der Lombardei und Venetien, zu erkennen.