daswetter.com

Tote und Verletzte bei Blitzeinschlag ins Weiße Haus!

Ein Blitz schlug nur 10 Meter vom Weißen Haus in Washington D.C., der Hauptstadt der Vereinigten Staaten, ein. Bei dem Vorfall wurden vier Personen bewusstlos und befanden sich in ernstem Zustand. Zwei Personen sind tot.

Schockierende Bilder kommen aus den Vereinigten Staaten, nachdem ein Blitz nur 10 Meter vom Weißen Haus entfernt eingeschlagen ist und vier Menschen verletzt hat, die in ein Krankenhaus gebracht wurden und nun in einem ernsten Zustand sind.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 19:20 Uhr Ortszeit in der US-Hauptstadt Washington DC. Seit mehreren Stunden sichern Feuerwehrleute die Umgebung, und die Rettungsdienste versorgen die Verletzten.

Mitglieder der US-Parkpolizei und des Secret Service waren die ersten, die den Blitzeinschlag im Lafayette Park im 1600er-Block der Pennsylvania Avenue NW sahen. Als die Beamten am Tatort eintrafen, fanden sie zwei Männer und zwei Frauen, die bewusstlos waren.

Das Ereignis war nicht nur deshalb überraschend, weil es mitten in einem Stadtgebiet einschlug, sondern auch, weil der Blitz nur 10 Meter vom Wohnort des US-Präsidenten entfernt einschlug.

Derzeit wird untersucht, wie der Blitz so nahe am Amtssitz von Joe Biden einschlagen konnte, doch deutet alles darauf hin, dass die Bäume mit ihrer überhängenden Höhe bei einem Gewitter oft im Mittelpunkt des Blitzeinschlags stehen.

Während Washington D.C. von diesem starken Sturm getroffen wurde, leiden andere Bundesstaaten weiterhin unter den schwerwiegenden Folgen der ungünstigen Wetterbedingungen in den Vereinigten Staaten. Dies ist der Fall in Kentucky, wo bereits mehr als dreißig Menschen durch die schweren Überschwemmungen ums Leben gekommen sind, die Gebiete völlig zerstört haben und auch Sachschäden in Millionenhöhe verursacht haben.