Unwetterwarnung: Ab Donnerstag schwerer Sturm mit Orkanböen!

Die Ruhe vor dem Sturm. Ab Mittwoch ziehen Wolken und Regen heran. In der Nacht zu Donnerstag gibt es teils schweren Sturm. Bis Sonntag dauert die Westwetterlage an. Immer wieder viel Wind und Regen, teils Orkanböen.

Ein Sturm deutet sich im Verlauf der Woche für weite Teile Deutschlands an. Schuld daran ist das Aufleben der Westwetterlage. Die bringt uns wie an einer Perlschnur ein Tief nach dem anderen. Die Tiefs bringen nicht nur Regen, sondern auch viel Wind und das kann teilweise richtig gefährlich werden, denn die Wettermodelle rechnen am Donnerstag mit Spitzenböen um 90 bis 120 km/h.

In den Hochlagen sind sogar bis zu 150 km/h möglich. Das betrifft beispielsweise den Brocken im Harz. Doch nach dem ersten Sturmtief am Donnerstag ist noch nicht Schluss. Bis Sonntag folgen nach den aktuellen Prognosen noch weitere Sturmtiefs und die bringen teilweise weitere schwere Sturmböen. Die genaue Zugbahn aller Tiefs ist noch nicht fix, daher kann es auch beim Sturm die ein oder andere Überraschung geben.

Beachtet daher bitte auch unsere Wetterwarnungen, damit Ihr immer im Bilde seid. Spaziergänge in Parks oder gar Wäldern solltet Ihr ab Donnerstag erstmal unterlassen. Das kann nämlich lebensgefährlich sein. Äste können abbrechen, Bäume umfallen. Nach den stürmischen Tagen gibt es erneut die Option auf kühlere Tage. Über die stürmischen Tage steigen die Höchstwerte teilweise auf bis zu 15 Grad.