Orkan- und Sturmchaos droht: Spitzenböen bis 200 km/h!

Heftige Sturm- und Orkanlage in Europa. Auch Deutschland wird in den kommenden Tagen davon betroffen sein. Regional sind Böen bis 200 km/h möglich.

Jetzt wird es richtig heftig. Nach den milden und ruhigen Wintertagen wird es stürmisch. Gleich drei Sturmtiefs rauschen in den nächsten Stunden über Europa hinweg. Dabei drohen rund um Großbritannien sogar Böen bis zu 200 km/h. Da tobt ein heftiger Orkan über die Insel hinweg. Auch Deutschland wird von den Sturmtiefs erreicht. Besonders betroffen ist der Norden und der Osten. Dort kommt es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu Böen um 100 bis 130 km/h. Auch in Hamburg und Berlin droht schwerer Sturm.

Im Rest von Deutschland geht es etwas ruhiger zu. Aber auch da wird das Wochenende teilweise stürmisch ausfallen. Dazu gibt es viele Wolken und dann auch immer wieder Regen, in den Hochlagen kann es auch mal kurze Zeit etwas Schnee sein.

Der Samstag bringt milde Luftmassen. Entlang des Niederrheins erreichen die Höchstwerte bis zu 12 Grad. Da kommen vorfrühlingshafte Gefühle auf. Ab Sonntag wird es wieder etwas kühler. Montag könnte dem Westen ein neuer Sturm drohen. Der Winter hat scheinbar fertig bzw. er hatte in einigen Regionen noch nicht mal angefangen. Laut Wetterexperte Johannes Habermehl ist aber im Februar nicht mehr mit dauerhaftem Winterwetter im Flachland zu rechnen.