daswetter.com

Knacken wir die 25-Grad-Marke? Erster Sommertag des Jahres möglich!

Heute und morgen gibt es die beiden bisher wärmsten Tage des Jahres 2022. Es sind sogar 25 Grad möglich, wenn es denn der Saharastaub in der Luft zulässt, denn der könnte das ganze noch ausbremsen. Wir werfen zudem einen Blick auf das Osterwetter.

Ostern Unser Spezial Das Wetter an Ostern
25 Grad
Schaffen wir heute und/oder morgen den ersten Sommertag des Jahres 2022? Dazu müssten 25 Grad erreicht werden.

Deutschland hat in diesem April schon etliche turbulente Tage erlebt. Die ersten Apriltage waren sehr nass, doch nun kommen viele trockene Tage. Der April hat sein Niederschlagssoll bis heute zu 80 Prozent erfüllt, ist also noch nicht "zu nass". Hier und da wurde ja schon wieder erklärt, dass der April besonders nass ausfallen sollte, was aber mit Blick auf die kommenden 10 bis 14 Tage eher unwahrscheinlich zu sein scheint. Da fällt nämlich kaum noch etwas vom Himmel. Meist sind es nur kurze Schauer oder Gewitter, die vom Himmel kommen. Dabei wird übrigens morgen und am Donnerstag auch Saharastaub aus der Atmosphäre gewaschen. Meteorologen sprechen dann auch von Blutregen.

Genau dieser Saharastaub macht aber auch die Prognose der Höchstwerte etwas schwerer. Er dämpft die Sonneneinstrahlung und wird in den Wettermodellen kaum bis gar nicht berücksichtigt. Daher kann es sein, dass die Wetterlage und besonders die Höchstwerte heute und morgen von der Prognose der Wettermodelle abweichen. Das kann dann zu Fehlern bei der Prognose der Tageshöchstwerte führen und auch beim Wetterzustand. Es gibt teilweise mehr Wolken als das die Wettermodelle berechnen.

Staubpartikel dienen als Kondensationskerne

Damit es regnet bzw. damit sich überhaupt Wolken bilden können, braucht es Kondensationskerne in der Atmosphäre, kleinste Partikel. Und genau das sind die Staubpartikel aus der Sahara. Das bedeutet, dass sich daran Feuchtigkeit anlagern kann und schon bilden sich die Wolken. Dabei können auch ganze Wolkenfelder entstehen. Meist lassen die auch weiter die Sonne durch, bremsen sie aber ein wenig aus und es kann dann vielleicht nicht ganz so warm werden wie gedacht.

Regensummen ECMWF
In den kommenden 7 Tagen kommen erstmal keine großen Niederschlagssummen mehr zusammen.

Das kann heute und morgen passieren. Trotzdem wird es recht warm werden. Die Höchstwerte erreichen stellenweise über 20 Grad. Das sind besonders an den Flüssen im Westen und Süden heute und morgen der Fall. An Rhein, Main und Neckar sind 23 oder 24 Grad möglich. Ob es auch für die 25 Grad reichen wird, müssen wir abwarten. So oder so wird es heute und morgen die beiden wärmsten Tage des bisherigen Jahres werden.

Osterwetter sieht ganz gut aus - überwiegend!

Ab morgen Nachmittag kann es auch kurze Gewitter geben. Die sind größtenteils im Westen Deutschlands unterwegs. Auch der Gründonnerstag bringt ein paar Schauer. Karfreitag und Karsamstag ist es dann wieder schöner. Die Höchstwerte liegen aber meist unter 20 Grad. Auch der Ostersonntag könnte Sonne bringen. Allerdings ist am frühen Morgen mit Frost zu rechnen. Tagsüber sind am Ostersonntag auch nicht mehr als 13 bis 17 Grad drin. Was genau am Ostermontag passiert, ist noch offen.

Da versucht sich nämlich ein Tief aus Osteuropa nach Deutschland zu mogeln. Es könnte Sachsen und Bayern mit Schneeschauern besuchen. Das wäre dann natürlich wieder ein ordentlicher Rückfall. Hier müssen wir noch etwas abwarten und die Entwicklung beobachten!