StoreWindows10

Sommer 2018 stürzt ab - Sturmgefahr am Wochenende!

Nun braucht es einen heftigen Sturm, um den Sommer 2018 zu verjagen. Ab dem Wochenende stürzen die Temperaturen in den Keller, zudem droht ein Orkantief.

Dominik Jung Dominik Jung 19 Sep 2018 - 07:12 UTC
Sturm bringt Schäden
Ab Freitag stehen uns stürmische Zeiten bevor. Das kann regional zu einigen Schäden führen.

Beim Sommer 2018 gehen langsam aber sicher die Lichter aus. In den nächsten Tagen wird es zunehmend stürmisch. Zuerst gibt es am Freitag an der Nordsee den ersten schweren Sturm. Teilweise sind auf der See Orkanböen mit dabei. Danach folgt der zweite Sturm ab Sonntagnachmittag. Er könnte dann richtig gefährlich werden, da er weite Teile Deutschlands betreffen wird. Überall muss man dann mit Sturmböen und teilweise auch mit orkanartigen Böen bis 110 km/h rechnen. Der Höhepunkt wird in der Nacht zum Montag liegen.

Mit dem heftigen Sturm wird es dann so richtig kalt. Die Höchstwerte liegen am Montag teilweise bei nur noch 10 Grad, stellenweise auch nicht ewas darunter. Der Sommer 2018 wird quasi binnen vier Tagen total abgeschaltet. In dieser Woche haben wir noch Höchstwerte bis 33 Grad gemessen und ab kommenden Montag sind es lokal nur noch Werte um 10 Grad. Das sind über 20 Grad weniger und das werden wir spüren. Spätestens ab dem Wochenende können wir Jacke und Pullover rausholen.

Anfangs nochmal sehr warm und sonnig

Bevor es soweit ist können wir am Mittwoch und Donnerstag noch mal viel Sonnenschein und Wärme genießen. Die höchste Temperatur des Tages hat am Dienstag übrigens die Wetterstation Köln-Bonn gemessen. Dort waren es am Dienstagnachmittag satte 33,1 Grad im Schatten. Das war auch dort ein neuer Rekord. Noch nie war es hier an einem Septembertag so heiß gewesen und das seit Beginn der Messreihe vor 62 Jahren.

Heute erreichen wir 24 bis 31 Grad im Schatten. Dazu gibt es viel Sonnenschein. Im Süden sind anfangs auch noch ein paar Schauer oder Gewitter möglich. Auch am Donnerstag wird es noch mal 23 bis 30 Grad warm. Der Sommer legt noch mal nach. Anfangs scheint meist die Sonne, später gibt es Wolken mit einzelnen Schauern und Gewittern.

Sonntag auf Montag stürzt der Sommer 2018 ab

Am Freitag ziehen dann im Nordwesten Wolken mit Regen auf. Dort werden nur noch 15 bis 19 Grad erreicht. Hier frischt der Wind auch stark auf und es sind an der Küste einzelne orkanartige Böen möglich. Im Rest des Landes wird es teilweise noch mal richtig warm. Im Osten können noch mal knapp 30 Grad erreicht werden. In der Nacht zu Samstag erreicht die Kaltfront dann auch den Osten.

Sturm bringt Regen
Mit dem Sturmtief zieht Sonntag auf Montag auch ein umfangreiches Regenband über Norddeutschland hinweg.

Am Samstag werden nur noch 15 bis 20 Grad erreicht. Dazu gibt es ein Gemisch aus Sonne und Wolken. Im Norden sind Schauer möglich. Zum Sonntag wird es dann stürmisch. Zeitweise fällt dabei Regen und in der Nacht zu Montag gibt es dann teils schweren Sturm. Lokal sind auch im Flachland bis 100 oder 110 km/h möglich. Mit dem Sturm kühlt es noch mal merklich ab und der Sommer 2018 ist dann ab Montag vorbei!

Werbung