Heat dome über Europa: 40 bis 45°C! Stößt die extreme Hitze bis nach Deutschland vor?

Ein mächtiger Heat dome hat sich über den Mittelmeerraum gelegt! Dort steigen die Höchstwerte in dieser Woche auf 40 bis 45 °C. Das ist eine extreme Hitze. In Deutschland wird es nicht ganz so heiß, doch 30°C und mehr bekommen wir auch wieder.

heat dome, deutschland, europa
Im Süden Europa hat sich ein mächtiger Heat dome aufgebaut. Dort werden in dieser Woche Höchstwerte über 40 Grad erwartet.

Aus Nordafrika sind extrem warme Luftmassen bis in den Mittelmeerraum vorgestoßen. Die Temperaturen steigen dort in dieser Woche auf über 40 Grad. Regional sind sogar bis zu 45 °C nicht ausgeschlossen. Um Missverständnissen vorzubeugen: Das sind auch für diese Region extrem ungewöhnliche Höchstwerte und keine normalen Sommertemperaturen. Die Hitze kann zumindest teilweise auch die Alpen überqueren und bringt dem Süden und der Mitte von Deutschland ebenfalls rechts warmes Sommerwetter. Die Höchstwerte erreichen dort in dieser Woche um 30 bis 34 Grad. Deutlich kühler bleibt es dagegen im Norden. An Nord- und Ostsee erreichen die Tageswerte kaum mehr als 20 bis 22 Grad. Hier sind auch ein paar Schauer möglich. Sonst macht sich Regen ziemlich rar.

Eine Ausnahme bildet der morgige Dienstag. Zum Abend hin drohen im Süden von Baden-Württemberg und Bayern zum Teil kräftige Schauer und Gewitter. Diese haben auch das Potenzial für Unwetter. Hagel, Starkregen und Sturm- sowie Orkanböen können dabei auftreten. Das betrifft aber nur einen ganz kleinen Teil von Deutschland. Sonst machen sich Regenfälle ziemlich rar.

Was ist ein Heat dome?

Ein "Heatdome" ist ein Begriff, der verwendet wird, um eine extreme Hitzewelle zu beschreiben, die ein bestimmtes Gebiet oder eine Region über längere Zeit hinweg betrifft. Es handelt sich um eine meteorologische Phänomen, bei dem sich ein stabiles Hochdruckgebiet über einer Region bildet und warme Luftmassen gefangen hält. Diese Luftmassen werden dann von der Sonne aufgeheizt und können nicht entweichen, was zu anhaltend hohen Temperaturen führt. Während einer Hitzeperiode kann ein Heatdome zu extremen Temperaturen führen, die weit über den normalen Durchschnittswerten liegen.

Dies kann zu gesundheitlichen Problemen führen, insbesondere bei gefährdeten Bevölkerungsgruppen wie älteren Menschen, Kindern und Personen mit Vorerkrankungen. Hitzebedingte Krankheiten wie Hitzschlag und Dehydrierung können auftreten. Heatdomes treten normalerweise in den Sommermonaten auf und sind häufiger in Regionen mit kontinentalem Klima anzutreffen, wo es nur begrenzte Luftströmung gibt, um die heiße Luft zu vertreiben. Der Begriff "Heatdome" wird oft in den Medien verwendet, um auf solche langanhaltenden Hitzewellen hinzuweisen. Genau dies tritt nun rund ums Mittelmeer ein. Diese Hitzewelle könnte dort mindestens 5 bis 7 Tage anhalten.

Wohlfühlsommer in Deutschland!

In Deutschland steht den meisten Menschen eine tolle Sommerwoche bevor, keine große Hitze und keine Schwüle. Die Luft ist größtenteils um 25 bis 30 Grad temperiert. Im Südwesten sind auch mal 33 oder 34 Grad möglich, im Norden auch nur 20 bis 22 Grad. Regenschauer sind an den Küsten zu erwarten und am Dienstagabend kommt es in Bayern und Baden-Württemberg ganz im Süden zu einzelnen Gewittern.

In der Fläche fällt allerdings weiterhin sehr wenig Regen. Die große Trockenheit setzt sich weiterhin fort. Flächendeckender Landregen ist nicht in Sicht!

Top Videos