Frostschock: Jetzt wird´s richtig kalt!

Der Sommer ist endgültig vorbei. Wetterexperte Johannes Habermehl warnt vor dem ersten Frost der Saison. Empfindliche Pflanzen sollte man schützen. Kommt auch bald der erste Schnee?

Jetzt geht es mit dem Sommer schnell bergab. Am vergangenen Dienstag haben wir noch bis zu 29 Grad in Baden-Württemberg gemessen. So hohe Werte sind nun aber nicht mehr in Sicht. Es wird immer kälter. Die höchsten Werte lagen am heutigen Samstag bei 24 Grad. Gemessen wurden sie in Bad Kreuznach und Kaiserslautern. Morgen geht es schon etwas kühler weiter. Dann schaffen wir es maximal noch auf 21 oder 22 Grad.

Besonders die Nächte werden nun immer kälter. Zwar scheint am Tag immer wieder die Sonne, doch nachts ist es dazu auch immer wieder sternenklar. In den wolkenlosen Nächten kann es nun deutlich auskühlen. Die Nachtwerte liegen immer öfters unter der 10-Grad-Marke. Am Mittwochmorgen muss man stellenweise sogar mit Bodenfrost rechnen.

Immerhin sorgt das Hoch Jenny tagsüber für schönes und sonniges Wetter, wenn sich der Nebel erstmal aufgelöst hat. Und das kann stellenweise längere Zeit dauern. Wir haben eben schon September und da dauert es etwas bis sich der Nebel verzogen hat. Die Sonne ist nicht mehr stark genug. Wie lange das trockene Altweibersommerwetter anhalten wird, lässt sich heute allerdings noch nicht abschätzen. Da heißt es abwarten. Wir halten Euch über die weitere Wetterentwicklung natürlich auf dem Laufenden!