daswetter.com

Erste Hitze schon im Mai: Knacken wir nächste Woche die 30°C?

Das wird nächste Woche richtig spannend. Der Sommer könnte uns in diesem Jahr früher erreichen als so manchem lieb ist. Gerade erreichen uns die neusten Daten vom europäischen Wettermodell und die zeigen sogar erste Hitze.

hitze mai
Nächste Woche wird es immer wärmer. Im Westen und Südwesten könnten sogar 30 Grad und mehr erreicht werden!

In dieser Woche geht es der Mai noch recht gemütlich an. Die Höchstwerte erreichen 14 bis knapp 22 Grad, gestern wurden allerdings im Süden vereinzelt auch schon fast 24 Grad gemessen. Dazu sind besonders im Süden immer wieder einzelne Schauer und Gewitter unterwegs. Dort treiben Höhentiefs ihr Unwesen. Nach Norden ist es dagegen deutlich freundlicher. Dort scheint immer wieder die Sonne und es fällt kaum Regen. Das wird besonders im hohen Norden und im Nordosten zu einem Problem. Da gibt es Orte in Norddeutschland, die haben seit 3 oder fast schon 4 Wochen keinen Regen mehr gesehen. Da ist die Trockenheit sehr groß.

Schaut man auf die kommenden 7 bis 10 Tage, dann wird auch so schnell kein Landregen ankommen. Wir haben es seit Wochen mit einer eingefahrenen Großwetterlage zu tun. Es ist eine sogenannte blockierende Hochdruckwetterlage, eine Blockadelage. Ein Hoch über Nord- bzw. Mitteleuropa hält alle Tiefs vom Atlantik von Deutschland fern. Das höchste der Gefühle ist dann eben mal ein Höhentief und die kommen derzeit meist im Süden an und bringen dort wie schon gestern und vorgestern einzelne Schauer und Gewitter.

Nach Muttertag noch mehr Sonne und wärmer

Das geht auch erstmal mit diesem Muster bis Samstag weiter. Der Norden bleibt weiterhin auf der trockenen Seite, der Süden bekommt immer wieder Schauer und Gewitter ab. Die fallen aber typischerweise größtenteils nur sehr lokal. Aber dabei kann es durchaus zu Starkregen und auch kleinkörnigem Hagel kommen. Der große Landregen wird das aber nicht sein. Den bräuchte ohnehin mehr Norddeutschland. Muttertag wird nochmal richtig schön. Da kann es maximal am Nachmittag im Südwesten mal ein Gewitter oder einen Schauer geben.

Ab Montag kommt dann verstärkt hoher Luftdruck auch im Süden des Landes auf und es gibt auch dort erstmal kaum noch Schauer. Dafür wird es nächste Woche Tag für Tag etwas wärmer. Das europäische Wettermodell sieht einen langsamen Anstieg der Höchstwerte. Dienstag und Mittwoch könnten schon 25 Grad erreicht werden. Für Donnerstag und Freitag rechnet das ECMWF sogar mit Topwerten um 30 bis 31 Grad. Das wären dann sogar schon die ersten Hitzetage.

Mai zu trocken und sehr warm

Der Mai könnt daher auf bestem Weg sein, ein eher sehr warmer und trockener Monat zu werden. Das europäische Wettermodell sieht weiterhin eine stabile Hochdruckwetterlage, allerdings kommen wir oft auf die warme bis sehr warme Seite. Das würde auch im Rest vom Mai immer wieder Sommertage oder gar Hitzetage bringen. Es riecht nach einem Frühstart des Sommers 2022.

Hitze Wetterkarte
Das wird ja richtig heiß in der nächsten Woche. Für nächsten Freitag rechnet das ECMWF im Westen mit Höchstwerten bis 32 Grad

Sollte die Hochdruckwetterlage noch einige Wochen anhalten, wird es mit Regen im Norden wirklich sehr düster aussehen. Aber auch im Rest von Deutschland würde es dann kaum mehr als einzelne Schauer oder Gewitter geben und das bei Tageswerten um 25 bis 32 Grad. Das sind eigentlich Höchstwerte, die erst Mitte Juni auftreten...