StoreWindows10

Welche ist die kälteste Tageszeit?

Die meisten Menschen glauben, dass die niedrigsten Temperaturen in der Nacht verzeichnet werden. Aber ist es wirklich so? Die gesammelten Daten belegen etwas anderes. Wann ist nun die kälteste Tageszeit?

Marc Redondo Marc Redondo Daniela Aragón 03 Mär 2018 - 10:00 UTC
Kälteste Tageszeit
Eine Wetterstation kann hin und wieder überraschende Daten aufzeichnen.


Wir alle haben schon einmal am eigenen Leib erfahren müssen, wie kalt eine Winternacht sein kann. Obwohl der Winter in den vergangenen Jahren nicht mehr so kalt zu sein scheint, fällt das Thermometer in manchen Nächten weit unter den Gefrierpunkt. In den Medien wird immer über Tiefstwerte in der Nacht gesprochen, aber wenn wir es einmal genau nehmen, dann ist das nicht ganz richtig. Die niedrigste Temperatur des Tages wird nicht in der Nacht gemessen

Betrachten wir einmal, was nachts mit der Temperatur geschieht. Wenn die Sonne untergegangen ist, müssen wir auf diese Wärmezufuhr verzichten. Die Temperatur beginnt nur ganz langsam zu sinken, denn der Asphalt, der Zement und weitere Materialien, die am Tag von den Sonnenstrahlen erwärmt wurden, geben weiterhin Wärme ab. 

Nach und nach nimmt die Temperatur in der Nacht immer weiter ab. Logischerweise wird es immer kälter, umso länger der Sonnenuntergang zurückliegt. Daher ist es nicht so, dass es um Mitternacht am kältesten ist, was jedoch noch viele glauben. Aber wann ist nun wirklich die kälteste Tageszeit? Etwa, kurz vor dem Sonnenaufgang?

Kälteste Tageszeit: Sonnenaufgang
Wenn die Sonne aufgeht, können die Temperaturen noch weiter sinken.

Wenn die Sonne noch nicht wärmt

Wenn die Sonne langsam aufgeht, sind die ersten Sonnenstrahlen noch sehr schwach. Diese Wärme bewirkt noch lange keinen Temperaturanstieg, schließlich wärmt die Sonne am meisten, wenn sie am höchsten steht. Zum Tagesanbruch nimmt die kälte also noch weiter zu.  

Schätzungsweise müssen nach Sonnenaufgang zwischen 30 Minuten und 1 Stunde vergehen, bis die Temperaturen zu steigen beginnen. 

Daher, und im Gegensatz zu dem was die meisten Menschen glauben, wird die kälteste Tageszeit am helllichten Tag und nicht in der Nacht verzeichnet. Genau gesagt ist es während der ersten Minuten nach dem Sonnenaufgang am kältesten. Selbstverständlich gibt es Ausnahmen, die Jahreszeiten und der Bewölkungsgrad beeinflussen die kälteste Tageszeit beispielsweise. 

Und Welche ist die wärmste Tageszeit?

Nach demselben Muster ist es ganz einfach, herauszufinden, wann die wärmste Tageszeit verzeichnet wird. Im Sommer hört man oft „Zur Mittagszeit werden x Grad erreicht“, wobei davon ausgegangen wird, dass es sich um die wärmste Tageszeit handelt. Wenn wir uns jedoch Temperaturgrafiken für Deutschland im Sommer anschauen, werden wir schnell feststellen, dass es normalerweise am späten Nachmittag am wärmsten ist.  

Werbung