Isländischer Vulkan bleibt aktiv

Der Vulkan Fagradalsfjall hinterlässt auch nach mehr als 50 Tagen Aktivität immer noch krasse Bilder. Drohnen sind über den Vulkan geflogen und haben tolle Bilder aufgenommen. Wir zeigen sie Euch.

Nach Angaben von Vulkanexperten begann die Eruption im März. Beeindruckende Lavaströme treten aus dem Inneren der Erde hervor und fließen oberflächlich auf Island ab. Dieses Ereignis findet in der Nähe der Hauptstadt des Landes, Reykjavik, auf der Halbinsel Reykjanes statt.

Diese einzigartige Tatsache, die die Natur schenkt, hat die Aufmerksamkeit vieler Neugieriger auf sich gezogen, die an diesen Ort kommen, um ihn zu betrachten. Die Nutzer von sozialen Netzwerken haben sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, Bilder und Videos zu teilen, die, wie es bei dieser Art von Veranstaltung üblich ist, viral gehen.

Geysire und Lava

Neben Phasen der Ruhe gibt es auch riesige Lava-Geysire, die leicht Hunderte von Metern hoch werden können. Die Natur gibt diese tollen Bilder auch nach mehr als 50 Tagen noch her. Die lokalen Medien berichteten, dass dies sogar von bewohnten Gebieten der Insel aus sichtbar ist.

Obwohl eine Sicherheitsabsperrung angeordnet wurde, um riskante Besucher vor den riesigen Bruchstücken des heißen Gesteins, die geworfen werden, zu schützen, wird berichtet, dass es viele gibt, die herumlaufen, um zu fotografieren und Souvenirs zu sammeln. Nach Angaben der isländischen Meteorologiebehörden war einer der intensivsten Lavaströme über 460 Meter hoch. In den vergangenen Tagen und Wochen waren bzw. sind weltweit zahlreiche Vulkane aktiv.