daswetter.com

Hitzewelle: Jetzt brennen auch in England die Wälder!

Während in Teilen des Vereinigten Königreichs eine Hitzewelle tobt, sind in den letzten Tagen eine Reihe von Waldbränden ausgebrochen, vor denen die Feuerwehren warnen.

Die Feuerwehr musste in den letzten Tagen zu einer Reihe von Waldbränden in England ausrücken, da die Trockenheit in Verbindung mit sengenden 30 °C in einigen Teilen des Vereinigten Königreichs zu einer gefährlichen Brandsituation geführt hat.

Dramatische Aufnahmen, die am Montag, dem 11. Juli, in den sozialen Medien geteilt wurden, zeigten, wie ein Getreidefeld in Yorkshire in Flammen aufging, gefilmt von einem Autofahrer auf der A61 in der Nähe von Ripon.

Sechs Löschzüge wurden zu dem Brand gerufen, und die Bevölkerung wurde gewarnt, die Gegend zu meiden. Das Feuer wurde später zusammen mit mehreren anderen in Yorkshire eingedämmt, und die Feuerwehrleute hatten eine arbeitsreiche Nacht.

Andernorts wurden die Anwohner der Salisbury Plain in Wiltshire gewarnt, in ihren Häusern zu bleiben und die Fenster zu schließen, nachdem am Montag auf dem Kreideplateau Brände ausgebrochen waren. Das Verteidigungsministerium bestätigte, dass militärische Übungen die Ursache waren und die Feuerwehr wegen der Gefahr "nicht explodierter Munition" nicht eingesetzt werden konnte.

Die Brände brannten in der Nacht zum Montag weiter und verursachten riesige Rauchwolken in Richtung der nahe gelegenen Stadt Swindon. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte am Dienstag, dass die Brände eingedämmt seien und dass man "in engem Kontakt mit der Feuerwehr von Dorset und Wiltshire stehe, die bereit ist, zu helfen, falls sich das Feuer über das betroffene Gebiet hinaus ausbreitet".

Zuvor hatte es mehrere Brände in der Nähe des Dovestone Reservoirs in Greater Manchester gegeben. Der Rauch war am Sonntag meilenweit zu sehen, als die Feuerwehrleute mehrere Stunden lang gegen ein Inferno ankämpften. Erstaunlicherweise wurden die Einsatzkräfte, nachdem sie das Feuer am Sonntagabend gelöscht hatten, in der folgenden Nacht zu fast genau derselben Stelle gerufen, da ein zweites Feuer (siehe oben) ausgebrochen war.

Da die Hitzewelle in dieser und in der nächsten Woche anhalten wird, bitten die Feuerwehren die Menschen, vorsichtig zu sein und nicht auf trockenem Gras oder in Waldgebieten zu grillen.