daswetter.com

Erwischt: Video zeigt das Brockengespenst!

Ein Ultramarathon-Läufer erlebte einen Schreckensmoment auf dem Berg, als er einen unheimlichen Schatten neben sich laufen sah und aufzeichnete. Sehen Sie sich das Video an! Wir erklären Ihnen, wie dieses Phänomen entsteht.

Vor einigen Tagen erlebte der Ultramarathonläufer Chris Randall beim Trekking auf dem Red Pike, einem Berg in Wasdale, Cumbria (Vereinigtes Königreich), einen schrecklichen Moment in den Bergen.

Als er nach oben ging, sah er etwas zu seiner Linken, das ihn schockierte. Er dachte, es sei ein Geist. Erstaunt und ängstlich beschloss er, es zu filmen und erkannte sofort, dass es sich um ein sehr seltenes Naturphänomen handelte.

"Mein erstes 'Brocken Spectre'. Es ist beängstigend, wenn man es aus dem Augenwinkel sieht und denkt, dass sich jemand anderes bewegt", schrieb er auf seinem Twitter-Account.

Was er sah, war ein verschwommener Schatten über den Wolken mit einem Lichtschein um ihn herum... wie ein Gespenst, das aus dem Nebel auftaucht. "Es ist das erste Mal, dass ich diesen seltsamen Effekt erlebe. Mein Schatten schien mehrere Kilometer über das Tal zu reichen", sagte er über das sogenannte Brockengespenst.

Wie wird das Brockenspektrum erzeugt?

Das "Brockengespenst" erscheint, wenn die Sonne hinter dem Bergsteiger scheint, der von einem Gipfel aus in den Nebel blickt. Das Licht projiziert den Schatten des Bergsteigers durch den Nebel nach vorne, oft in einer seltsamen dreieckigen Form aufgrund der Perspektive.

Außerdem entsteht durch die Lichtbeugung oft eine Art Aura um die Silhouette, die entsteht, wenn das Sonnenlicht die Wassertröpfchen in der Schwebe reflektiert.

Es ist ein relativ häufig zu beobachtendes Phänomen, wenn man mit dem Flugzeug unterwegs ist und sieht, wie der Schatten des Flugzeugs auf die Wolken projiziert wird.

Der Deutsche Johann Esaias Silberschlag war der erste, der dieses Phänomen im Jahr 1780 erklärte. Viele Jahre lang rankten sich zahlreiche Legenden um das "Berggespenst". Zahlreiche Bergsteiger behaupteten, ein Gespenst gesehen zu haben, das sich ihnen näherte, als sie sich auf ihren Wanderungen verirrt hatten.

Silberschlag beobachtete ihn auf dem Brocken, daher der Name des Phänomens, einem 1.142 Meter hohen Punkt, an dem dieser optische Effekt häufig beobachtet wurde.