Wintereinbruch: Schnee und Glätte zum Wochenstart!

Zum Wochenstart droht in mittleren und höheren Lagen eine Rutschpartie durch Schnee und Glätte. In der Nacht zum Montag kann es auf den Straßen nochmal richtig glatt werden. Daher sind Winterreifen weiterhin Pflicht.

Anneliese Lunkenheimer Anneliese Lunkenheimer 23 Mär 2019 - 23:15 UTC
Straßenglätte
In der Nacht zu Montag kann es bis in mittlere Lagen Schneeregen und Schnee geben. Es droht Straßenglätte.

Nach einem warmen Samstag und verbreitet auch noch sehr warmen Sonntag rutschen die Temperaturen zum Wochenstart deutlich in den Keller. Am Montag sind nur noch 6 bis 11 Grad drin. Damit sind wir von den Spitzenwerten bis zu 21 Grad die es am Samstag gab ziemlich weit weg. Bereits in der Nacht zu Montag wird es deutlich kälter. Die Tiefstwerte sinken auf plus 6 bis minus 1 Grad. In mittleren und höheren Lagen kann es auf den Straßen glatt werden. Zudem ziehen aus Norden Niederschläge auf und die fallen ab 300 bis 400 m zeitweise als Schnee.

Zu verdanken haben wir diesen Wintereinbruch dem Tief Louie. Das Tief bringt aus Nordwesten kalte Luft und eben auch Schneeregen oder Schnee mit nach Deutschlands. Besonders betroffen sind die mittleren und höheren Lagen. Daher ist es ratsam die Winterreifen bis Ende April auf den Auto zu belassen, denn bis dahin muss man immer wieder mit Glätte rechnen.

Erste Wochenhälfte eher kühl und mit vielen Wolken

Zum Start in die neue Arbeitswoche gibt es viele Wolken. Diese bringen stellenweise Regenschauer. In Lagen ab 300 bis 400 m kann es weiterhin Schneeregen oder Schnee geben. Lokal sind sogar einzelne Wintergewitter nicht ausgeschlossen, es kann also auch mal Blitz und Donner geben. Mehr als 6 bis 11 Grad sind allerdings nicht drin. Das wird so ein richtiges Aprilwetter werden. Die Sonne kommt dabei nur selten zum Zug.

Am Dienstag und Mittwoch kommt das Hoch Irmelin etwas näher an Deutschland herangerückt. Allerdings ist nicht direkt alles eitel Sonnenschein, denn es ziehen immer noch dichte Wolkenfelder mit etwas Regen vorüber. Dazwischen kann sich allerdings immer häufiger die Sonne behaupten. Die Luft erwärmt sich am Dienstag auf 6 bis 12 Grad und am Mittwoch werden 8 bis 15 Grad erreicht. Es wird also langsam wieder wärmer.

Kommende Wochenende wieder bis zu 22 Grad warm

Am Donnerstag und Freitag nehmen die Sonneneinteile weiter zu. Insgesamt gibt es ein Gemisch aus Sonne und Wolken. die wenigste Sonne gibt es mal wieder Richtung Norden. Dort bleiben die Wolken oftmals deutlich in der Überzahl. In der Mitte und nach Süden hin gibt es dagegen oftmals mehr Sonnenschein als Wolken. Es ist trocken. Die Luft erwärmt sich allmählich auf Werte zwischen 13 und knapp 20 Grad.

Das Wochenende verspricht dann recht sonnig und trocken zu werden. Die Luft erwärmt sich am Samstag auf 13 bis 20 Grad. Der Sonntag könnte mit 15 bis rund 22 Grad noch etwas wärmer ausfallen. Allerdings ist diese Wetterentwicklung noch etwas unsicher, da sich die Wettermodelle noch nicht ganz einig sind, wie stabil diese Wetterlage sein wird. Da müssen wir die kommenden Tage noch etwas abwarten!

Werbung