daswetter.com

Extreme Regenfälle im Oman verursachen katastrophale Überschwemmungen

Nach Berichten in den nationalen Medien evakuierten die Behörden Hunderte von Menschen, die in ihren Häusern und Fahrzeugen eingeschlossen waren.

Es waren unter anderem die Behörden der Royal Oman Air Force, die Hunderte von Menschen evakuierten, die in ihren Häusern und Fahrzeugen eingeschlossen waren, nachdem die Madha-Täler über die Ufer getreten waren. Nach Angaben der Oman News Agency wurde ein Schutzraum eingerichtet, um die Menschen aufzunehmen, die ihre Häuser verlassen mussten.

Nach Angaben des Ministeriums für Landwirtschaft, Fischerei und Wasserressourcen wurden im Zeitraum vom 25. bis 28. Juli 2022 in Madha 320 Millimeter Niederschlag registriert, in Liwa 161, in Shinas 151, in Jasab 150 und in Dibba 82. In Barka fielen 65 mm und in Rustaq 64 mm, während in der Region des Al-Hadschar-Gebirges unterschiedliche Niederschlagsmengen verzeichnet wurden.

Gleichzeitig meldete die Generaldirektion für Meteorologie, dass es entlang des östlichen und westlichen Al-Hadschar-Gebirges unterschiedliche Niederschlagsmengen geben wird, die sich auf die angrenzenden Gebiete verteilen. Darüber hinaus kann es in Teilen der Küste und der Berge von Dhofar zu leichtem Nieselregen kommen.

Es sei daran erinnert, dass der Regensturm auf der arabischen Halbinsel in außergewöhnlicher Weise anhält, worüber wir Sie informiert haben. Und wie es bei großen meteorologischen Ereignissen üblich ist, werden diese durch Bilder und Videos festgehalten, die in sozialen Netzwerken geteilt werden und sich schnell verbreiten.